blacktree consulting & services – Allgemeine Geschäftsbedingungen / Anmeldebedingungen

§ 1 Geltungsbereich

1. Nachfolgende Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Angebote, Annahmeerklärungen und sonstigen Erklärungen der blacktree consulting & Services (blacktree / wir / uns) und Grundlage der uns angebotenen Dienstleistungen, Lehrgänge, Kurse und Seminare.

2. Entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vertragspartners (Teilnehmer) sind ausgeschlossen, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.

3. Auch für Ergänzungsaufträge, Folgeaufträge und für Auftragserweiterungen gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Sie gelten spätestens zum Zeitpunkt der jeweiligen Entgegennahme der von uns angebotenen Leistungen als angenommen.

§ 2 Vertragsschluss

1. Mit Ihrer Anmeldung unterbreiten Sie uns ein verbindliches Angebot. Erst mit Übermittlung einer Teilnahmebestätigung nehmen wir dieses Angebot unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit an. Die Teilnehmerzahlen der einzelnen Lehrgangs- und Seminarangebote sind begrenzt. Nach Anmeldung ist unverzüglich die maßgebliche Kurs- / Lehrgangsgebühr zu entrichten. Die konkrete Zuteilung der verfügbaren Plätze erfolgt nach Zahlungseingang. Bis dahin ist eine Kursplatzreservierung nicht möglich. Eine gesonderte Bestätigung des Zahlungseingangs erfolgt nicht. Teilnehmerinformationen, Anfahrtsbeschreibung und Hotelinformationen werden Ihnen nach Eingang der Kurs- / Lehrgangsgebühr übersandt.

2. Wir behalten uns das Recht vor, die Teilnahmebestätigung einseitig zu widerrufen, insbesondere in dem Fall, dass bei Zahlungseingang der Kurs / Lehrgang bereits ausgebucht ist. Wir behalten uns zudem das Recht vor, Kurse / Lehrgänge abzusagen oder zu verlegen. In diesen Fällen können Sie an einem neuen oder an einem anderen Kurs / Lehrgang teilnehmen oder die Anmeldung stornieren. Im letzteren Fall wird Ihnen die gezahlte Kurs- / Lehrgangsgebühr erstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen. Gleiches gilt für alle anderen durch uns angebotenen Leistungen.

3. Ist der Kurs / Lehrgang bei Zahlungseingang ausgebucht können Sie auf Ihren Wunsch auf eine Warteliste zu dem konkreten Kurs gesetzt werden, da kurzfristige Stornierungen anderer Teilnehmer möglich sind.

§ 3 Anmeldebedingungen

1. Anmeldungen sind ausschließlich im eigenen Namen und auf eigene Rechnung möglich. Ausgenommen sind Unternehmen, Behörden und Vereine, die auf eigene Rechnung auch ihre Arbeitnehmer, Mitarbeiter sowie ihre Mitglieder anmelden können.

2. Das mit Vertragsschluss erworbene Recht zur Teilnahme an unseren Kursen / Lehrgängen ist nicht übertragbar.

§ 4 Film- und Fotografieverbot

Es besteht ein grundsätzliches Film- und Fotografierverbot. Fotoaufnahmen sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung von blacktree und nur zu privaten Zwecken erlaubt.

§ 5 Stornierung

Sie können Ihre Anmeldung unabhängig vom bestehen eines Widerrufsrechts stornieren. Geht Ihre hierauf bezogene Erklärung nach Ablauf der Widerrufsfrist bei uns spätestens 6 Monate vor Kurs- / Lehrgangsgebühr in Textform ein, erhalten Sie die gezahlte Kurzgebühr abzüglich einer Bearbeitungspauschale in Höhe von 90,00 € zurück. Im Übrigen ist eine Rückzahlung ausgeschlossen, es sei denn dass Ihr Platz anderweitig vergeben werden kann. Auch in diesem Fall behalten wir eine Bearbeitungspauschale von 90,00 € ein.

§ 6 Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

blacktree consulting & services
Jan Oettgen, Hauptstraße 184a, 53913 Swisttal, Deutschland
E-Mail: info@blacktree-consulting.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tage ab dem Zugang der Widerrufserklärung bei uns zurückzuzahlen. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen.

Haben Sie verlangt, dass wir mit der Erbringung unserer Dienstleistung vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu den Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrecht hinsichtlich des Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag nach Maßgabe der vorstehenden Widerrufsbelehrung widerrufen wollen, dann können Sie dieses Formular ausfüllen und an uns zurücksenden. Die Verwendung des Formulars ist aber nicht zwingend.

An

blacktree consulting & services
Jan Oettgen, Hauptstraße 184a, 53913 Swisttal, Deutschland
E-Mail: info@blacktree-consulting.com

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung:

Bestellt am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

§ 8 Haftung

1. Unsere Haftung auf Schadenersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere aus Unmöglichkeit, Verzug, Vertragsverletzung, Verletzung von Pflichten bei Vertragsschluss und unerlaubter Handlung ist, soweit es dabei jeweils auf Verschulden ankommt, nach Maßgabe dieses § 8 eingeschränkt. Einschränkungen der Haftung, gelten nicht für unsere Haftung wegen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens, für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz. In diesen Fällen gelten Einschränkungen der Haftung auch nicht, wenn sie sich aus sonstigen Vereinbarungen der Parteien ergeben.

2. Die Haftung für der Art und der Höhe nach nicht vorhersehbare Schäden wird, auch soweit es sich um die Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten handelt, für Fälle leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Vertragswesentliche Leistung ist die Ausbildung in den Bereichen Krisenvorsorge im privaten Rahmen, sicherer Waffenhandhabung + medizinische Grundversorgung.

3. Die Haftung für der Art und Höhe nach vorhersehbare Schäden ist für Fälle leichter Fahrlässigkeit aus geschlossen, es sei denn

•    die Schäden resultieren kausal aus der Verletzung von Kardinalpflichten;
•    wir haben eine besondere Vertrauensstellung in Anspruch genommen;

4. Soweit nach § 8 Abs. 3 eine Haftung bestehen sollte, wird diese im Falle einer Haftung für leichte Fahrlässigkeit auf das doppelte der Kursgebühr summenmäßig begrenzt. Dies gilt nicht, wenn Sie nachweisen, dass bei Vertragsschluss für uns ein höherer vertragstypischer Schaden vorhersehbar war, hinsichtlich dessen Versicherungsschutz unüblich und für Sie nicht auf zumutbare Weise zu erlangen ist; in diesem Fall erhöhen sich die Haftungssummen in einem angemessen Verhältnis zu dem nachgewiesenen höheren, nicht auf zumutbare Weise versicherbaren Risiko.

5. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten in gleichem Umfang zugunsten der Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen von blacktree.

§ 9 Maßnahmen der persönlichen Sicherheit
1. Alle Teilnehmer haben den Anweisungen des Ausbildungsleiters / des Ausbilders Folge zu leisten. Wir behalten uns vor, den jeweiligen Teilnehmer, der den Anweisungen zuwider handelt, von der weiteren Teilnahme an diesem Kurs sowie an allen weiteren Kursen auszuschließen. Eine Erstattung der Kursgebühr erfolgt in diesem Fall nicht.

2. Etwaige gesundheitlich Beeinträchtigungen (auch Allergien) müssen dem Ausbilder / Ausbildungsleiter spätestens bei Veranstaltungsbeginn angezeigt werden. Jeder Teilnehmer erhält zu Veranstaltungsbeginn eine gesonderte Belehrung.

3. In sämtlichen / Lehrgängen von blacktree consulting & services ist ausschließlich die Nutzung fabrikgeladener Munition zulässig. Diese muss nachweislich schadstofffrei (Non-Tox) oder sehr schadstoffarm sein.

4. Kompensatoren auf Lang- und Kurzwaffen sind nicht zulässig. Eine Kursteilname mit Kompensator ist ausgeschlossen.

5. Der Teilnehmer hat zu jedem Zeitpunkt dem Sicherheitsprotokoll zu folgen. Eine Verletzung des Sicherheitsprotokoll führt zum sofortigen Kursauschluss. Dabei gelten insbesondere die folgenden Regeln:

  1. Jede Waffe ist geladen, ohne Einschränkung!
  2. Die Mündung überstreicht nur was auch beschossen werden soll!
  3. Der Finger geht erst zum Abzug, wenn die Entscheidung zum Schuss gefallen ist!
  4. Der Schütze kennt sein Ziel und den Zielhintergrund!

Lade- und Entladetätigkeiten werden nur auf Weisung des Ausbilders und Protokoll durchgeführt.

§ 10 Materialverantwortung

In manchen Kursen / Seminaren werden den Teilnehmern Ausrüstung und Geräte leihweise sowie Verbrauchmaterial für die Dauer der Veranstaltung zur Verfügung gestellt. Im Falle des Verlusts, einer fahrlässigen oder gar mutwilligen Beschädigung oder Zerstörung dieses Materials hat der Teilnehmer den entstandenen Schaden zu ersetzen.

§ 11 Politische Äußerungen & Handlungen

Alle Teilnehmer bestätigen mit der Anmeldung und Anerkennung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen die Anerkennung und vollumfängliche Unterstützung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung (FDGO) der Bundesrepublik Deutschland. Die Firma blacktree consulting & services distanziert sich ausdrücklich von radikalem oder extremem Gedankengut. Etwaige rassistische, menschenverachtende oder anderweitig mit der FDGO nicht vereinbare Äußerungen oder Handlungen werden auf unseren Veranstaltungen nicht geduldet. Zuwiderhandlung führt zu unmittelbarem Ausschluss und lebenslangem Teilnahmeverbot und einer entsprechenden Anzeige bei den zuständigen Behörden. Eine Erstattung der Kursgebühr erfolgt in diesem Fall nicht.

§ 12 Online-Plattform zur außergerichtlichen Streitschlichtung

Als Unternehmen, das seine Dienstleistung online anbietet sind wir verpflichtet, Sie als Verbraucher auf die Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) der Europäischen Kommission hinzuweisen. Diese OS-Plattform ist über folgenden Link erreichbar: https://webgate.ec.europa.eu/odr. Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle allerdings nicht teil.